Chronik des TSV Giesen

1908 Gründung des Turnvereins Jahn Klein-Giesen

1911 Gründung des Turnvereins Eintracht Groß-Giesen

1914 Einweihung der Vereinsfahne 1914. Erfolgreiche Teilnahme an Schauturnen und Wettkämpfen. Auflösung des Vereins 1914.

1925 10jähriges Stiftungsfest mit Fahnenweihe. Auflösung der Fußballabteilung.

1926 Gründung des Sport Club Klein-Giesen. Sportart Fußball.

1933 Zusammenschluss des Turnvereins mit dem Fußballverein zum Turn- und Sportverein Eintracht Groß-Giesen. Sportplatz am Wald „ Hasenwinkel “.

1945 Zusammenschluss der beiden Giesener Sportvereine „ Sport Club von 1926 Klein-Giesen “ und „ Turn- und Sportverein von 1911 “ Giesen mit Abteilungen Fußball und Turnen. Gründung einer Tischtennisabteilung am 2. Dezember.

1948 Gründung einer Handballabteilung, die aber bereits zwei Jahre später wieder aufgelöst wurde.

1950 Zeltfest und Einweihung des Sportplatzes am Wald "Hasenwinkel". Meisterschaft der Bezirksklasse der 1. Fußballmannschaft und damit Aufstieg in die Verbandsliga.

1952 Gewinn des DFB-Vereinspokals der 1. Fußballmannschaft durch einen sensationellen 7:2-Sieg über die Vertrags-Oberliga- Elf von Arminia Hannover.

1954 Die 1. Fußballmannschaft erreichte die Meisterschaft in der Staffel 5 der Verbandsliga. Der Aufstieg in die Amateur-Oberliga wurde nur knapp verfehlt. Am 5. September wurde das durch Eigenleistung erbaute Clubhaus eingeweiht.

1963 Einweihung einer 400-Meter-Laufbahn am 4. August.

1965 Gründung einer Leichtathletikabteilung

1968 Beschluss einer Vereinssatzung und Eintragung in das Vereinsregister.

1971 Errichtung einer Flutlichtanlage in Eigenleistung im Waldstadion. Am 24. Juli wird eine Damenfußballgruppe gegründet.

1972 Der B-Platz steht allen Fußballern zur Verfügung.

1973 Gründung einer Fußball-Jugendspielgemeinschaft mit dem SV-Ahrbergen mit der Bezeichnung „ JSG 73 Ahrbergen-Giesen “.

1975 Gründung einer Damenfußball-Spielgemeinschaft mit dem SV-Emmerke, mit dem Ziel, in der Verbandsliga zu spielen. Übungsbetrieb der Tennisabteilung auf dem Schulhof am Hainweg.

1976 TSV-Jubiläum vom 28. bis 30. August 65 Jahre Sport und Spiel und 50 Jahre Fußball.

1977 Die Leichtathletikabteilung löst sich auf. Die Mitglieder schließen sich der Turnabteilung an.

1981 70jähriges Bestehen des TSV. Eine neue Vereinsfahne wurde eingeweiht, gestiftet von Wilhelm Richter. Gründung der Abteilung Volleyball

1983 Die Fußball-Jugendspielgemeinschaft „ JSG 73 Ahrbergen-Giesen “ wird aufgelöst.

1984 Einweihung der Mehrzweckhalle an der Emmerker Straße.

1989 Erneute Gründung der Tennisabteilung. Beginn mit dem Bau von drei Tennisplätzen.

1990 Gründung der Radsportabteilung.

1991 Der TSV zählt über 1000 Mitglieder.

1992 Die 1. Fußball-Herrenmannschaft steigt in die Bezirksliga-Süd auf.

1995 50 Jahre Tischtennis im TSV.

1996 Der Verein besteht seit 85 Jahren. Abteilungen: Fußball, Radsport, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball. Die SG Giesen/Emmerke stellt den Hildesheimer Fußball-Kreismeister der Mädchen. Die Volleyball-Abteilung besteht seit 15 Jahren.

1997 Aufstieg der 1. Herren-Volleyballmannschaft in die Regionalliga-Nordwest.

1999 Aufstieg der 1. Damenfußballmannschaft in die Niedersachsenliga und Bezirkspokalsieger.

2001 Aufstieg der 1. Herren-Volleyballmannschaft in die 2. Bundesliga.